Herbstkonzert des Reinstetter Harmonika-Spielrings

Am Samstag, den 19.10.2019 fand das Herbstkonzert unter dem Thema „Musicals“ großen Anklang beim Publikum im herbstlich geschmückten Reinstetter Gemeindesaal. Der Reinstetter Harmonika-Spielring empfing nach 15 Jahren endlich wieder die Musiker-/Innen des Handharmonikaclub Frickenhausen. Gleich in der darauf folgenden Woche am Sonntag, den 27.10.2019 fand das Konzert nochmal in Frickenhausen statt.
Für den musikalischen Auftakt des Abends in Reinstetten sorgte das Nachwuchsorchester des RHS (Reinstetter Harmonika-Spielring) unter der Leitung von Julia Bixenmann. Durch das Programm führte Janine Bixenmann, die mit Witz den Zuschauern die Stücke jedes Mal aufs Neue etwas näher brachte.
Mit Stücken wie „Good Mood Waltz“ und „Wicky“ brachte auch das Nachwuchsorchester eine gute Stimmung in den Saal. Mit der lautstark geforderten Zugabe „Voll Cool“ verabschiedeten sich die Nachwuchsmusiker schließlich von den Zuhörern.
Danach ging es nahtlos zum nächsten Teil des Abends über, der vom Orchester des HHC (Handharmonikaclub Frickenhausen) gestaltet wurde. Die Musiker-/Innen, unter der Leitung von Stefan Weber, gaben Stücke wie „One“ aus „A Chorus Line“, einem Medley aus „Das Dschungelbuch“ und „Die Schöne und das Biest“ zum Besten.
Den dritten Teil des Konzertabends gestaltete das Orchester des RHS unter der Leitung von Julia Bixenmann. Zuerst hörten die Zuschauer Stücke wie „Memory“ aus dem Musical „Cats“ und das bekannte „The Phantom of the Opera“.
Nach diesen gelungenen Stücken wurden zuerst die Spielerinnen Ingrid Niepel für 15 Jahre und Daniela Benz für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft, Engagement und Treue zum Verein geehrt. Es folgte Ines Miller, die die Ehrung für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft vom DHV (Deutscher Harmonika Verband) und die dazugehörige silberne Ehrennadel erhielt
Nach weiteren Stücken des Orchesters des RHS, unter anderem „Can you feel the Love tonight“ aus „The Lion King“, das von Anna Breimaier mit wunderschönem Gesang begleitet wurde, folgte das bekannte Stück „Totale Finsternis“ aus dem Musical „Tanz der Vampire“, das vom Orchester des RHS zusammen mit dem Orchester des HHC vorgetragen wurde.
Als großes Finale hörten die Zuschauer das Stück „Music“ von John Miles. Auch dieses Stück wurde vom Orchester des RHS zusammen mit dem Orchester des HHC zum Besten gegeben. Dies fand sehr große Begeisterung beim Publikum, was der lang anhaltende Applaus bezeugte.
So war es auch dieses Jahr wieder ein abwechslungsreicher und erfolgreicher Konzertabend des Reinstetter Harmonika-Spielrings.